Ayurveda-Frühjahrskur für zu Hause

Mit Ayurveda leicht und gestärkt in den Frühling

Geposted von Silke Mohr am

Mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen erwacht das Verlangen nach frischer Energie und Erneuerung. Es ist, als ob die Natur uns dazu auffordert, uns nach der winterlichen Zurückgezogenheit wieder zu erneuern.

Durch eine Ayurveda-Frühjahrskur zu Hause kannst du deinen Körper schonend nach der Winterzeit entgiften, den Stoffwechsel beleben und dein Immunsystem optimal stärken.

 

Was ist eine Ayurveda-Frühjahrskur und welche Vorteile hat sie?

 

Die Kur hat das Ziel, deinen Körper von den "Altlasten" des Winters zu befreien, damit du leicht und gestärkt in den Frühling starten kannst. Während des Winters sammeln sich verstärkt Vata und Kapha im Körper an. Zusätzlich tendieren wir dazu, uns weniger zu bewegen, herzhafte Gerichte zu geniessen, öfter zu naschen und uns das ein oder andere Glas Wein extra zu gönnen. Dies führt dazu, dass sich im Körper Ama ansammelt, was übersetzt "Unverdautes" bedeutet. Ama entsteht, wenn die Nahrung nicht effizient verdaut wird und Rückstände im Verdauungstrakt verbleiben. Die Anhäufung von Ama gilt im Ayurveda als eine der Hauptursachen für Krankheiten. Daher sollte idealerweise Ama und Kapha ab Mitte Februar durch ein Reinigungs- oder Fastenprogramm ausgeleitet werden. Auf diese Weise lassen sich wirkungsvoll Erkältungen, Schleimansammlungen und Frühjahrsmüdigkeit entgegenwirken.

Einfach ausgedrückt bedeutet eine Ayurveda-Frühjahrskur, dass bestimmte Ama-fördernde Nahrungsmittel gemieden werden, während gleichzeitig Speisen aufgenommen werden, die den Stoffwechsel anregen und das Verdauungssystem entlasten. Dies ermöglicht es dem Körper, seine Energie vollständig auf die Entgiftung zu konzentrieren.

 

Allgemeine Empfehlungen für deine Tagesroutine während der Ayurveda-Kur

 

Im Folgenden findest du meine allgemeinen Tipps und Empfehlungen, wie du zu Hause mit Ayurveda entgiften kannst. Ich beginne jährlich meine Ayurveda-Frühjahrskur zwischen Mitte Februar und Mitte März. Der genaue Start hängt stets vom Wetter ab: ich warte die ersten frühlingshaften Temperaturen ab und starte dann mit dem nächsten Vollmond. Auf diese Weise nutze ich den unterstützenden Einfluss des abnehmenden Mondes, der sowohl beim Abnehmen als auch bei der Entgiftung förderlich sein kann.

  • Starte jeden Morgen mit einem Glas warmem Wasser und einem Spritzer Zitrone.
  • Plane deine Hauptmahlzeit für den Mittag und vermeide Essen vor 10 Uhr.
  • Setze auf warme, leicht verdauliche und gekochte Mahlzeiten.
  • Verwende frische, biologische Zutaten.
  • Trinke im Laufe des Tages schluckweise abgekochtes (Ingwer-) Wasser, das du 10-15 Minuten köcheln lässt.
  • Geniesse Spaziergänge an der frischen Luft und praktiziere sanftes Yoga.
  • Reserviere diese Zeit für dich und vermeide anspruchsvolle Termine.
  • Verwöhne dich mit einer einhüllenden Selbstmassage und/oder einem Entspannungsbad
  • Gehe früh schlafen

 

Ayurveda-Frühjahrskur 

Empfohlene und zu vermeidende Lebensmittel während deiner Frühjahrskur

 

Diese Liste dient als Leitfaden zur Zusammenstellung passender Lebensmittel. Im Allgemeinen sind leicht verdauliche Lebensmittel mit einem bitteren und herben Geschmack förderlich. Dagegen sollten schwer verdauliche und verarbeitete Lebensmittel sowie tierische Produkte vermieden werden, da sie die Bildung von Ama erhöhen können.

Gemüse

Ideal: Grüne, bittere, herbe Gemüse und Kräuter: Chicorée, Radicchio, Kohl, Korianderblätter etc.

Wurzelgemüse reinigen & stärken das Immunsystem: Sellerie, Karotten etc.

Aubergine regt den Stoffwechsel an.

Getreide

Ideal zum Abnehmen: Roter Reis, Gerste

Basmati-Reis ideal im Kichare

Meiden: Brot & Teigwaren, speziell Weissmehl

Hülsenfrüchte

Ideal: Geschälte und grüne* Mungbohnen *(haben mehr Bitterstoffe, ideal zum Entgiften)

Meiden: Schwer verdauliche Bohnensorten

Nüsse & Samen

Allgemein meiden, sind schwer verdaulich

Kleine Menge: Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Sesamsamen

Milchprodukte

Alle meiden: sind schleimbildend und erhöhen Ama, besonders wenn sie pasteurisiert sind

Tierische Produkte

Alle meiden. Wenn Fleisch, dann Poulet

Öle & Fette

Sesamöl & Ghee in kleinen Mengen

Süssmittel

Weissen Zucker meiden (stark Ama erhöhend)

Waldhonig in kleinen Mengen

Gewürze

Ideal: Alle scharfen Gewürze wie Ingwer, schwarzer Pfeffer, Cayenne, Chili, Senfsamen, langer Pfeffer (Pippali)

Kurkuma ideal bei Heisshunger und Übersäuerung

Getränke

Ideal: Abgekochtes Wasser, Kräutertees mit Ingwer, Zimt, Kardamom

Kleine Mengen: Schwarzer und grüner Tee

Meiden: Kalte Getränke (löschen das Verdauungsfeuer)

 

Es ist empfehlenswert, deine eigene Konstitution zu kennen, um die Dauer der Kur und die Ernährung individuell an dein Dosha anzupassen. Menschen mit einer Vata-Konstitution kommen oft mit einer kurzen Kur von wenigen Tagen aus, während reine Kapha-Typen die Kur bis zu drei Wochen durchführen können.

 

Mein persönlicher Buchtipp für dich

 

Abschliessend möchte ich dir ein Buch empfehlen, in dem du köstliche Rezepte findest, die du ganz easy zuhause nachkochen kannst: https://rosenberg-ayurmed.de/ayurveda-buecher/kerstin-rosenberg-ayurveda-und-detox.html

 

Für Fragen und eine persönliche Beratung zu deiner individuellen Konstitution stehe ich gerne zur Verfügung. Kontaktiere mich einfach per Mail oder WhatsApp.

 

Happy Detoxing!

← Älterer Post